newsletterkopf
Liebe Patienten, Freunde und Kollegen,
es ist Herbst, bald Winter.
Die Tage sind sehr viel kürzer geworden, immer früher wird es dunkel. Herbstliche Sonnenstrahlen laden noch zu Raschel-spaziergängen in buntem Laub ein. Die Winterkleider sind wieder ausgemottet. Garten, Terrasse oder Balkon werden winterfest gemacht. Mensch und Natur bereiten sich auf den bevorstehenden Winter vor.
Heilpraktiker Agnes Pahl
Den Lauf der Jahreszeiten kann man nicht stoppen, aber Sie können einiges tun, um diese Zeit so wohlig und gut wie möglich zu gestalten:
  • Nutzen Sie die Sonnenstunden für einen ausgedehnten Spaziergang, Gartenarbeit oder einfach nur um das Sonnenlicht zu genießen, denn Licht ist Balsam für die Seele.
  • Und wenn die Sonne mal nicht scheint, tun Sie ganz bewusst etwas Gutes für sich: zünden Sie eine schöne Duftkerze oder den Kamin an, trinken Sie wohlschmeckenden Tee, hören Sie beschwingende Musik.
  • Achten Sie auf ein gutes Maß aus „Verkriechen“ und Bewegung an der frischen Luft.
  • Oder nutzen Sie diese Zeit zum Ausmisten und Aufräumen.
  • Gönnen Sie sich wohlige Wellness-Verwöhn-Behandlungen für Körper und Seele.
  • Nutzen Sie die Zeit um einige Tage oder Wochen zu Entgiften oder zu Fasten bevor die ernährungstechnisch „gefährliche“ (Vor-) Weihnachtszeit losgeht.
autumn-3186876_640
Und für die Gesundheit: Setzen sie dem neblig-feuchten und kalten Wetter, sowie den Viren und Bakterien etwas entgegen:
  • Heißes Ingwer-Zitronen-Wasser (gerne mit hochwertigem Honig mit Propolis) – das stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern auch die „Agni“ (die Verdauungsfeuer) im Körper und wirkt entgiftend.
  • Gewürze machen das Essen nicht nur schmackhafter, sondern die Nahrung auch leichter bekömmlich. Sie können den Stoffwechsel anregen, uns „innerlich wärmen“. Nutzen Sie die Kraft von Zimt, Chili, Kardamom, Nelken, Pfeffer, Muskat, Ingwer, …
  • Gewürze können Sie auch in diversen Teemischungen zu sich nehmen – vor allem in ayurvedische Tees steckt eine reichhaltige Vielfalt solcher Gewürze und Kräuter.
  • Bürstenmassagen und warm-kalte Wechselduschen regen nicht nur die Durchblutung und den Lymphfluss an, sondern sie stärken auch das Immunsystem.
  • Sauna, Dampfbad oder Infrarot entspannen durch die angenehme Wärme nicht nur die Muskulatur, sondern haben auch einen positiven Effekt auf die Abwehrkräfte.
  • Lassen Sie Ihren Vitamin-D3-Wert im Blut testen und gleichen Sie einen möglichen Mangel rechtzeitig aus, denn gerade in dieser UV-strahlungsarmen Jahreszeit wird die körpereigene Produktion sehr deutlich reduziert!
  • Gönnen Sie Ihrem Immunsystem einen „Vitamin-Cocktail“ in Form einer Infusion und schenken Sie ihm am besten noch Eigenblut dazu – beides wirkt stärkend und stabilisierend und wird Sie hoffentlich bei dem nächsten Erkältungsanflug widerstandsfähiger reagieren lassen.
  • Wenn Sie trotzdem eine Erkältung erwischt hat gibt es eine Fülle von pflanzlichen, homöopathischen oder spagyrischen Mitteln, die Sie dabei unterstützen, die Symptome zu lindern und ihre Abwehrkräfte zu stärken.
Ich wünsche uns allen einen sonnigen, farbenfrohen und infektfreien Herbst.
unterschrift2
Wenn ich Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Gesundheitspläne helfen kann, freue ich mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen. Über diesen Link auf meiner Website oder gerne auch per Telefon.
Wenn ich Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Gesundheitspläne helfen konnte, freue ich mich über eine Bewertung auf meiner Website, bei Google oder bei Jameda
MailPoet